Türkische Linke und der Terror

News Special 24

19030562_799418636887744_117781509015889901_nDie meisten von euch haben sicherlich mitbekommen, dass die 22-jährige Lehrerin Aybüke Yalcin vor einigen Tagen von der Terrortruppe PKK in Batman ermordet wurde.

Lehrreich und grauenerregend zugleich ist die Reaktion der türkischen Linken, immerhin 20-40% der Wahlbevölkerung, auf diesen Mord. Bzw. deren Anführern…..

Schaut euch bitte die Twitter und FB-Kommentare zu diesem Mord an, die von den Anführern der türkischen Linken dazu gemacht wurden.

Nicht einer schreibt, das die Mörder dieser Lehrerin von der PKK sind.
Nicht einer, der die Terrortruppe PKK verdammt oder verurteilt.
Nicht einer, der die Mietmörder und Verbrecher der PKK beim Namen nennt.

Sie können es nicht und dürfen es auch nicht. Das erlauben Ihnen Ihre Herren aus dem Westen nicht, die übrigens gleichzeitig auch die Herren der PKK sind.

Was aber gemacht wird, ist, den Begriff „Euer Terror“ zu benutzen und damit mal wieder scheinheilig Richtung AKP-Regierung zu zeigen. Die anderen reden drumherum und…

Ursprünglichen Post anzeigen 372 weitere Wörter

Sendung „Moscheereport“ Ihres Mitarbeiters Constantin Schreiber hat in der deutschen Öffentlichkeit viel Aufsehen erregt.

 

1
Ist das ein böser, böser, ganz böser Trick ?

Der Türkentroll denkt wieder mal Laut. Was geht eigentlich gerade ab? Wir wissen alle, dass Medien, ich meine alle Medien egal, ob in Deutschland, Holland aber auch in der Türkei von bestimmten Interessen geleitet und auch finanziert werden. In der Türkei ist es allerdings recht einfach herauszufinden wer wem gehört und für wen die Stimme ist. Ich denke, da sind wir uns einig. Die wichtigste Opposition mit FOX und Fatih Portakal gehört den Murdochs also recht offiziell ein zionistisches Medium mit zusätzlichen Sendetipps vom CIA. Die zweite große Opposition Hürriyet gehört zu einem ernsten Teil Axel Springer ( da will ich nichts zu sagen ) und die dritte große Opposition gehört zum Teil einer Stiftung, in der Ex Generäle sitzen und das ist die Cumhuriyet von Can Dündar. Da muss ich allerdings den Deutschen Bundespräsidenten fragen, wie es sich eigentlich anfühlt, wenn man jemanden so herzhaft empfängt, der sein Gehalt von Exputschisten bekommt – aber das ist alleine schon ein ganzes Thema. Dann haben wir noch die Pro- Erdogan Zeitungen. Die einzige Zeitung in der Türkei, die unparteiisch ist, ist die Pferdewettzeitung. Wir könnten jetzt die Auflagen anschauen, um unseren deutschen Freunden zu zeigen, dass die Anti – Erdogan Zeitungen eine höhere Auflage haben, aber warum sich die Mühe machen, wenn es keiner glaubt. Weil wir haben ja keine Oppositionszeitungen……..
Schauen wir die Medien in Europa einfach mal an…inkl. Türkei….Das Erdogan das Hauptthema ist, ist nicht mal so wichtig. Ich habe da nämlich einfach mal eine Beobachtung gemacht. Eigentlich waren wir noch nie so nahe an der EU, bevor dieses Bashing anfing. Egal welcher Art Leute. Ich will damit nicht nur sagen, gegen Erdogan, sondern auch in unseren Zeitung gegen die EU. Dann ist mir aufgefallen, dass das beidseitige Bashing erst richtig los ging, als Erdogan angefangen hat tatsächlich das Visafreie Reisen der Türken einzufordern. Achtet mal darauf..holt die alten Zeitungen heraus. Bis dahin war Erdogan nur ein Narzisst…noch kein Diktator. Ich habe mal durchgeblättert und eine Aussage gefunden, in dem Erdogan sagt, dass er den Türkischen Geschäftsleuten dann eben einen grünen Pass gibt, wenn es keine Visafreiheit gibt. Damit wäre es hauptsächlich gelöst, aber nein. Der Druck aus der Türkei wurde trotzdem immer größer und der Widerstand aus der EU immer stärker. Griechenland und Kroatien wurden von der EU immens unter Druck gesetzt wegen diesem Kaffee Visa, das heißt erleichtertes Visa für Türken mit kurzem Aufenthalt. Das ganze hat sich extrem verschärft bis der Putschversuch kam ( siehe nzz.ch am 6.5, Zeit 5.5, Tagesschau 24.5 Hauptthema, FAZ 23.5 und dann schließlich 14.6.2016 im Spiegel mit der ganz großen Überschrift: Türkei will das Terrorgesetz auf keinen Fall ändern. 14.06 Report München Extra auf ARD, 13.06 Cem Özdemir: kein EU beitritt der Türkei mit Erdogan, 14.06 Focus: Erdogan setzt die Europäische Union unter Druck. Ich habe hier absichtlich die Zeiten ein Monat vor dem Putschversuch genommen. Sonst meint noch einer, ich käme auf die blöde Idee, Europa mit dem Putsch in Verbindung zu bringen……………………………………………………………
Nach dem Putsch geht es weiter. Während dessen fange ich an, mich zu fragen, für wen diese Visafreiheit? Also ich sehe viele Türkische Geschäftmänner, die ohne Probleme Visa bekommen. Dann sehe ich selbst in meinem Umfeld Türken, die einfach ihr Visum bekommen, in dem sie eine Pauschalreise nach Deutschland buchen. Manche bekommen sogar vom französischen Konsulat Visa für 2 Jahre – das ist fast schon eine Aufenthaltserlaubnis ! Also fassen wir zusammen, für wen brauchen wir diese Visafreiheit? Die Türken hier wissen, dass es in Europa im Moment keine Arbeit gibt. Sie wissen auch, dass es in Europa kein abholen zu Hause und kein kostenloses Frühstück und Mittagessen gibt + 89 Tee. Die wenigsten sind interessiert daran. Je mehr ich grüble, komme ich in eine Zwickmühle. Warum? Warum ist diese Visafreiheit ein Thema? Dann sehe ich in einem Deutschen Sender, ich weiß nicht mehr welches es war, dass die PYD Waffen, die sie aus Deutschland bekommen, ihren Feinden, der IS oder wie wir sie nennen DAESH verkaufen. Dann klingelt es, die Lichter gehen an und aus, und es leuchtet Alarm. Die Visafreiheit ist gar nicht für uns gedacht! Überlegt mal, es gibt Visafreiheit für die Türkei und stellt euch mal diese Situation vor…Ein Terrorist der PKK hat die Möglichkeit seine G3 oder G36 ( wurden von Deutschland nachweislich 16.000 Stück nach Erbil geliefert ) für 1000 Dollar an einen Daesh Terroristen zu verkaufen. Stellt euch das mal bitte vor. Da ist ein 17 Jähriger Junge, der in die Berge gezwungen oder auch freiwillig gegangen ist um zu kämpfen, hat jetzt die Möglichkeit seine Waffe für 1000 Dollar zu verkaufen und dafür ein Ticket ins friedliche Europa zu kaufen….Bitte macht das euch mal klar. Ich frage euch, wie viele Kämpfer hat dann die PKK noch? Ja, die Söldner aus Serbien und Amerika und egal woher. Aber die können wir an Fingern abzählen. Was passiert, wenn auf einmal 10000 PKK Kämpfer ihre Waffen verkaufen und sich einfach ein Flugticket kaufen? Ein Ticket, womit sie nicht mehr in Höhlen und Gruben leben müssen. Ein Ticket, dass sie so ziemlich vom sicheren Tot befreit. Ein Ticket, um wieder als Mensch zu leben. Ein Ticket für nicht mehr töten müssen, ein Ticket für ein Zimmer mit Bett. EIN TICKET IN DIE FREIHEIT !!!!
Wer kämpft dann noch? Was passiert dann ?
Dann schaue ich mir die Medien genauer an in der EU vor allem in Deutschland. Özdemir, Dagdelen, Deligöz, das Modell Azize Tank und und und was haben die den die ganze Zeit für ein Thema? Was ist, wenn da keine Kämpfer mehr sind, die man unterstützt. Was ist, wenn die Türkei keinen PKK Krieg mehr hat?
Nach dem Putsch haben aber alle gemerkt, dass es jetzt eine neue Offensive gegen die PKK gibt. Es wird eine Mauer gebaut an die Grenze. Erstes Einkommen der Terroristen sind Drogen. Wird schon recht schwierig dann die Drogen in die Türkei zu bringen. Zweites Einkommen sind Billigzigaretten aus Syrien. Das wird dann auch nicht mehr gehen. Drittes Einkommen Waffen, das wird noch gehen, aber nicht in die Türkei. d.h. Finanzierung abgebrochen, bis auf die Gelder, die immer noch per swift an syrische Banken überweisbar sind ( das werde ich nie kapieren, warum Syrien immer noch am swiftzahlungsverkehr teilnehmen kann ). Also, Selbstfinanzierung der PKK nach der Mauer nicht mehr möglich oder sehr, sehr erschwert und dann kommt die Visafreiheit 🙂
Kann es sein, dass die PKK mit aller Gewalt weiter bestehen soll?

Den Rest könnt ihr selber schreiben.
Der Türkentroll

Der Türkentroll denkt das letzte mal Laut 😦
Türkentroll·Montag, 3. April 2017
Ja, liebe Leser. Es ist das letzte mal das der Türkentroll laut denkt. Nach meiner letzten langen Einleitung 🙂 kommt mein letzter Text. Ich habe mir gestern einen freien Tag gemacht. Bin in das Dorf meiner Großmutter, war an ihrem Grab und bin einfach zwischen den Nussbäumen, die inzwischen hellgrün sind spazieren gelaufen. Ich schreibe gerne und schreibe sehr gerne in dieser naiven Sprache. Ich bin ja der Türkentroll. Ich habe mir gestern das letzte Mal gedacht, warum ich eigentlich Schreibe? Ich wollte ursprünglich schreiben, damit die Medien beeinflussten Deutschen im Moment ( sicher nicht alle ! ) meine Texte lesen und versuchen die andere Seite der Medaille zu sehen. Ich wollte viel über den tatsächlichen Zustand in der Türkei informieren. Ich wollte zeigen, wie ich als Omnist und Demokrat in der Türkei lebe und ich wollte zeigen, dass vieles in den Deutschen Medien gefaked ist. Ich wollte eigentlich auf meine Art etwas schlichten durch die Aufklärungen. Aber ich habe leider sehr schnell erfahren müssen, dass es die Deutschen Leser einfach einen Scheiß interessiert. Ich habe eine Hand voll deutsche Leser, die sich das zu Herzen genommen haben. Die meisten von ihnen leben selber hier in der Türkei und verstehen die Welt nicht mehr wie ich oder sie haben schon mal in der Türkei gelebt und wissen wie es früher war und verstehen Erdogan. Noch schlimmer für mich ist, Zuspruch von Lesern zu bekommen, die mich dann direkt anmailen, weil sie sich nicht trauen ein like unter meinen Text zu machen. Ich versuche gerade diesen Druck zu verstehen und schaffe es nicht. Im demokratischen Deutschland trauen sich Menschen nicht einen Text zu liken oder zu Teilen, weil sie dann Angst vor der Reaktion ihrer Freunde auf FB haben ? Ein Teil hat tatsächlich Angst um seinen Job. Einer schrieb mir folgenden Text: Ich habe geweint, als ich Deinen Brief an Merkel gelesen habe. Genau das habe ich auch erlebt. Aber ich kann das nicht teilen, weil ich mich im Moment eben in einer Führungsposition bestätigen muss……Mich trifft das zu tiefst und noch mehr trifft mich, dass es viele Deutsche gibt, denen das egal ist. Ich habe durch meine Texte Freunde verloren. Man beschuldigt ja immer die Türken damit, alles zu ernst zu nehmen und alles persönlich zu nehmen aber der erste der eine Jahre lange Freundschaft gekündigt hat, war ein Holländer der tatsächlich geschrieben hat, dass er sein Land nicht bashen und beleidigen lässt. Versteht ihr die Ironie ? Das hat mir sehr viel ausgemacht. Ich weiß durch Postings, dass ich Freunde habe, die die AFD wählen, ich habe Freunde die die HDP wählen, der größte Teil meiner Freunde sind CHP Wähler, ich habe Verwandte in Deutschland, die die Linken wählen, aber mit den Türken kann ich diskutieren und bei einem Tee dann sagen: Scheiß drauf, das ist Politik. Die “Ja“ und “Nein“ Propaganda Zelte stehen nebeneinander und bieten sich teilweise Tee und Kekse an. Ich sitze mit meinem Kemalistischen Freund bei einem Bier und er lächelt und sagt: Mit Deinem Text gestern hast Du es uns aber mal wieder voll gegeben., ein Punkt für Dich…Aber leider klappt das mit den meisten Deutschen nicht. ( Wenn ich in den folgenden Sätzen die Deutschen schreibe, dann gehe ich davon aus, dass ihr wisst, wen ich damit meine ! NICHT alle aber doch eine anständige Zahl ). Sie versuchen mir zu erzählen, wie ich eigentlich lebe und wie ich eigentlich leben müsste. Sie erzählen mir, dass ich dumm bin, weil ich nicht so lebe und auch leben will wie sie. Sie nennen mich Dumm, weil ich nicht erkenne wie und wo ich lebe. Sie nennen mich Dumm, weil ich nicht merke und erkenne was Scheins in der Türkei abläuft. Sie nennen mich einfach Dumm, weil ich nicht so bin wie sie, nicht so denke wie sie und nicht so sein will wie sie. Sie versuchen mir ihre Art aufzudrängen, mich unter Druck zu setzen, um mich so zu haben, wie sie es wollen. Weil das, das einzig richtige ist ! Wie die Deutschen denken und handeln ist das einzig richtige! Das sollte ein Leitfaden für mein Leben sein? Alles andere ist falsch ? Gab es das denn nicht schon mal in der Deutschen Geschichte? Gab es, das alles nicht schon mal ? Hatte Deutschland nicht schon mal einen Feind kreiert? Wurden denn nicht schon mal Gotteshäuser der Nichtchristen gekennzeichnet? Hat man nicht schon mal Spitzel in nichtchristliche Gotteshäuser gesteckt? Wurden nicht schon mal Menschen mit Ihrem Religionssymbol gekennzeichnet und diskriminiert? Wurde nicht schon mal in Zeitungen eine Religion als falsch und gefährlich bezeichnet ? Wurde nicht schon mal eine Nationalität als Minderwertiger als die Deutschen bezeichnet? Wurde nicht schon mal Propaganda damit gemacht, dass nur die Deutschen wissen was richtig ist. Hatten wir das nicht schon mal, dass die Deutschen alle mit ihrer Richtigkeit überzeugen wollten? Hatten wir das nicht schon mal, dass Straftaten von einer Minderheit täglich in allen Medien behandelt worden sind während andere Straftaten einfach nur verdeckt oder erst gar nicht betitelt worden sind? Hatten wir das nicht schon mal, dass es auch von diesen Minderheiten Unterztützung für die Deutschen gab? Hießen die nicht Kapos damals? Hatten wir nicht schon mal so ähnliche Sachen auf Wänden gelesen wie Moslems raus !! ? Gab es nicht schon mal Plakate mit durchgestrichenen Gebetshäusern von Nichtchristen? Hatten wir das nicht schon mal, dass Menschen ihre eigene Meinung aberkannt worden ist? Waren die Deutschen nicht schon mal das Ding aller Dinge und waren besser als alle anderen?
Was mich stört, ist die geballte Kraft der Medien, die das verharmlosen. Weder eine Linke noch eine Rechte noch irgendein zweitklassiger Wisch schreibt unparteiisch. Nicht ein einziges Blatt. Ganz Deutschland ist wieder im Propaganda Fieber. Egal welche Zeitung, egal welche Zeitschrift, egal welcher Sender…..liest Du eines, hast Du alles gelesen. Schaust Du eine Sendung an, hast Du alle Sender gesehen. Warum fragt sich das niemand? Gerade in einem Land mit so einer Geschichte ?
Es werden Menschen diskriminiert und als Minderwertig angesehen, weil sie wählen gehen und nicht das wählen was die Deutschen wollen, obwohl es Deutschland gar nicht betrifft? Kapiert ihr das? Wer hat den irgendeinen Italiener gefragt als er wählen war, wen er wählt in seiner Heimat? Wer hat den irgendeinen Russen gefragt, wen er wählt? Niemand ! Niemals !
Aber der dumme Türke, der dumme dumme Türke, der nicht weiß was richtig oder falsch ist, den muss man beeinflussen. Der ist einfach zu dumm um zu kapieren was gut und was schlecht ist. Jetzt mal für alle Deutschen, die zu dumm sind um es zu kapieren. Eine Zeitung von Morgen den 04.04.2017 wie sie hätte ausschauen können…egal ob FAZ, Welt oder Zeit oder keine Ahnung:
4.4.2017
Obwohl die Türkische Regierung weiß, dass die in den neunziger Jahren wieder aktiv gewordene R.A.F den Tot von über 25000 Menschen zu verantworten hat, beliefert die Türkei die R.A.F. und deren Untergruppierungen weiterhin mit Waffen. Deutschland hatte die Türkei mehrmals darauf hingewiesen, dass die R.A.F. überwiegend aus der Türkei finanziert wird. Die Türkei lenkt hier aber nicht ein. Beim letzten Anschlag der R.A.F starben 105 Menschen am Hauptbahnhof Köln, darunter viele Kinder. 2016 gab es insgesamt 1200 tote durch Anschläge der R.A.F. Auch die Putschisten “ die Reichsbürger “, die sich in die Türkei abgesetzt haben werden nicht ausgeliefert und bekommen Asyl in der Türkei. Die Reichsbürger haben den Tod von 246 Zivilisten und knapp 2000 z. T. Schwer verletzten Zivilisten zu verantworten.
Die Soldaten, die am 31.03.2017 detaillierte Luftbilder vom Bombenangriff auf Syrien veröffentlicht haben, haben Asyl in der Türkei bekommen und zusätzlich noch die Ehrenbürgerschaft. Der Präsident Erdogan hat die zwei Soldaten im Ministerium empfangen und und die Türkische Staatsbürgerschaft angeboten. Die zwei Soldaten bekommen zukünftig eine Plattform vom Türkischen Staat finanziert, in der sie noch mehr Sachen veröffentlichen können.
In Trabzon wurden erneut die Kreuze von den Kirchtürmen abgebrochen und die Wände mit Parolen wie “ Scheiß Christen “ bekleckert.
Eine Deutsche wurde gezwungen Kopftuch zu tragen. Als sie sich weigerte, wurde sie niedergeschlagen. Einen ähnlichen Fall gab es bereits gestern, als eine Deutsche im Minirock als blöde Christliche Schlampe beschimpft worden ist und fast angefahren wurde.
Der Türkische Satire Künstler Ali Ahmet hat in seiner Sendung ein Gedicht vorgetragen in dem Angela Merkel Straßenstrich – Schlampe genannt wird. Weiter fielen Sätze wie: Während ein Schäferhund es Angela besorgte schaute Gauck lachend zu mit einem Dildo im Hintern. Die Türkischen Medien verstehen es nicht, warum es zu einer Anzeige durch Gauck und Merkel kommen konnte.
Der Türkische Kanzler Binali Yıldırım forderte das Deutsche Volk auf Angela Merkel nicht mehr zu wählen. Es ist für ihn unverständlich, wie Dumm doch die Deutschen sein können, die das immer noch machen. Es ist unverständlich wie ein Volk so wählen kann. Auch die 10 Deutschsstaemmigen Abgeordneten im Türkischen Parlament riefen in allen Türkischen Medien die Deutschen in der Türkei auf Angela Merkel nicht mehr zu wählen. Es ist interessant, dass die Türkischen Medien diese Aufrufe in Deutsch veröffentlichen.
Die Zeugen der 9 ermordeten Deutschen sterben einer nach dem anderen. Der Türkische Geheimdienst hat schon wieder Beweismittel verloren. Kann es denn sein, dass Zeugen einfach wegsterben und Selbstmord begehen? Wie kann es sein, dass schon zum dritten Mal Beweismittel verloren gehen?
Die Christlichen Lehrer in der Türkei meist Deutsche dürfen in Zukunft nur noch mit Kopftuch unterrichten. Genauso ist es mit einem neuen Gesetz jetzt möglich, Frauen ohne Kopftuch zu kündigen.
Bei der Talkshow Hasan Mehmet wurde wieder alles unfair diskutiert. Wie kann eine ehrliche Talkshow zustande kommen, wenn 3 RAF Mitglieder und zwei Reichsbürger in der Show sitzen und den einzigen normal Deutschen nicht zu Wort kommen lassen?
Claudia Roth wurde in Antalya davon abgehalten auf das Deutsche Konsulat zu gehen. 35 Meter vor dem Konsulat wurde sie fest genommen und mit einer Eskorte nach Bulgarien gebracht. Sie darf die Türkei nicht mehr bereisen.
Ich könnte Stunden lang weiter machen liebe Leser. Aber es bringt nichts. Sicher werdet ihr mich hier und da mal wieder entdecken und erkennen. Ich stampfe Türkentroll ein, aber werde aktiv Politik vom Türkentroll für Türken machen. Keine eigene Seite…..aber ich denke ihr werdet mich erkennen:-) Ich danke noch mal allen für ihre Treue und bedanke mich für die vielen Positiven Rückmeldungen die ich von Türken und von in der Türkei lebenden Deutschen bekommen habe.
Es tut mir wirklich leid. Aber ich habe die Zielgruppe nicht bekommen, die ich wollte.
Ich wünsche uns, dass die Wahlen so verlaufen, wie wir es uns wünschen.
Dann wünsche ich uns noch 2-4 Wochen größte Geduld nach den Wahlen, egal wie gewählt wird. Ich bin überzeugt davon, dass die schwierigste Zeit nach den Wahlen kommt. Die NGOs und die Deutschen Verbände sitzen in den Startlöchern……
ich werde euch vermissen……
Der Türkentroll

tagesspiegel.de
„Muslime stehen immer stärker unter Rechtfertigungsdruck“

Sehr geehrte Herren Chefredakteure, sehr geehrter Herr Dr. Kniffke und Herr Nitsche,

die Sendung „Moscheereport“ Ihres Mitarbeiters Constantin Schreiber hat in der deutschen Öffentlichkeit viel Aufsehen erregt. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass die Berichterstattung über einige der Moscheen verzerrend, insgesamt einseitig war und Fehler enthielt, insbesondere ein nicht unerheblicher Übersetzungsfehler bezüglich des Wortes „Türken“, das als „Soldaten“ wiedergegeben wurde.

Es steht nicht in Frage, dass das Anliegen der Sendung und des begleitenden Buches wichtig und richtig ist, auch wenn man fragen könnte, ob im Jahr 2017 der exotisierende und sensationalistische Tonfall der Sendung angemessen ist zur Beschreibung von Institutionen, die es mindestens seit den 1960er Jahren im Lande gibt, in Einzelfällen sogar seit der Vorkriegszeit.
Liberale Koranauslegung „alles Fassade“?

Eine Verharmlosung von zum Teil hochproblematischen Predigten ist sicher nicht angebracht, ebenso wenig aber eine einseitige Fokussierung auf radikale, militante und abgrenzende Prediger, die es gibt, die aber wohl kaum – wie in dem Bericht suggeriert – eine erdrückende Mehrheit darstellen. Weit häufiger äußern Musliminnen und Muslime Beschwerden über belanglose, konservativ-moralisierende Predigten, die nicht auf gesellschaftliche Realitäten Bezug nehmen – sicher auch ein Resultat der Sozialisierung der Prediger in Diktaturen, in denen Predigten möglichst unpolitisch gehalten werden.

Vermutlich ist Ihnen bewusst, dass es seit Jahren zunehmend aufgeheizte und polarisierende Debatten zu Fragen gibt wie denen, ob „der Islam zu Deutschland gehöre“, ob Muslime hier integrationsfähig seien, ob Islam und Demokratie vereinbar seien, ob es einen Zusammenhang zwischen Islam und sexueller Gewalt gebe, ob die Zuwanderung von Flüchtlingen unser „Islamproblem“ nicht verschärfe usw. Muslimische Menschen und Institutionen stehen immer stärker unter Rechtfertigungsdruck; Sollte es nicht in solch einer Situation Aufgabe eines verantwortungsbewussten öffentlich-rechtlichen Journalismus sein, die Stimmung nicht noch weiter aufzuheizen, sondern durch differenzierte, sachliche und sorgfältig recherchierte Berichterstattung dagegenzuhalten, Aussagen besonders gründlich zu überprüfen und sich im Zweifel wissenschaftlicher Expertise zu versichern? Sollte man gerade jetzt nicht darauf achten, die gängige terminologische Gegenüberstellung von „Muslimen“ und „Deutschen“ zu unterlassen, als ob sich dies gegenseitig ausschließe? Sollte man nicht vermeiden, den Verdacht nahezulegen, selbst die harmloseren unter den Predigten, die der Journalist gehört hat, seien wohl nur seiner Anwesenheit geschuldet, selbst wenn es dafür gar keine konkreten Belege gibt?
Wissenschaftlerinnen wurden nicht gefragt

Der Schaden, den solch eine Berichterstattung gerade für die offenen, an Dialog interessierten Moscheegemeinden anrichtet, ist immens. Ein kleiner Recherchefehler in solch einem Zusammenhang kann Existenzen bedrohen, bis hin zu verweigerter Einbürgerung aufgrund der Mitgliedschaft in bestimmten Moscheevereinen. Das ist dann nachvollziehbar, wenn diese tatsächlich belegbar extremistisch orientiert sind – aber genau deswegen sollte man sich dieses Vorwurfs unter den gegebenen Umständen auch ganz besonders sicher sein, bevor man ihn öffentlich äußert.

Constantin Schreiber bekundete in der ZEIT Nr. 14 (S. 54), über Monate hätten „Islamwissenschaftliche Fakultäten“ (die es in Deutschland gar nicht gibt) und „Islamwissenschaftler, die sonst bereitwillig Auskunft geben“, seine Anfragen unbeantwortet gelassen. Damit erweckt er den Eindruck, es handle sich hier um ein heißes Eisen, das in der Wissenschaft – vielleicht aus Angst vor dem Islam? – niemand anfassen möge. Nun mag es sein, dass es Kolleginnen und Kollegen gibt, die sich für Moscheen in Deutschland aufgrund ihrer Spezialisierung, die typischerweise auf Gesellschaften des Nahen Ostens bezogen ist, nicht zuständig fühlen. Ich selber und viele mir bekannte Kolleginnen und Kollegen, die über die Webseiten ihrer Institute sehr leicht auffindbar sind, hätten Herrn Schreiber gern für Interviews zur Verfügung gestanden. Ich wäre auch ohne Umstände bereit gewesen, die Hilfe akademisch geschulter Übersetzerinnen und Übersetzer anzubieten. Niemanden von uns hat eine entsprechende Anfrage erreicht, auch nicht solche Kolleginnen, die namhafte Expertinnen für Islam in Deutschland, Migrationsfragen und sogar Moscheegemeinden sind. Das legt den Verdacht nahe, dass die Recherche nicht sehr tiefgründig gewesen sein kann. Ich frage mich daher, wie hoch das Interesse der ARD an differenzierten, fachlich fundierten, auf genauer Kenntnis muslimischer religiöser Diskurse und einschlägiger Sprachen beruhenden Expertenmeinungen ist.

Falls Herr Schreiber oder ein anderer Ihrer Mitarbeiter noch einmal Bedarf an der Expertise von Islamwissenschaftlerinnen und Islamwissenschaftlern haben sollte, stehe ich – sofern ich diese seriös liefern kann – gern zur Verfügung oder vermittle Ihnen Kolleginnen und Kollegen, die kompetent sind.

In der Hoffnung auf eine in Zukunft ausgewogenere und sorgfältigere Berichterstattung zu diesem sensiblen Thema

verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Johanna Pink

Lehrstuhl für Islamwissenschaft und Geschichte des Islam

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

 

C7YHaarWkAAAtmZC7nMVlUXUAA_0moC7pPOscXgAEJ6lVZwischenablage05 (2)C8RGgKlXUAAs4RXC8RHHG7XcAALQGrC8VWAqvXkAEzL5FZwischenablage04 (3)Zwischenablage03 (3)C8f6xUnXkAQVnPpC8f7T9AXsAADvlqC8f7zYpXcAE93PGZwischenablage02 (2)COR12roUEAALLZ1Die-Mazda-Studie-RX-Vision-aus-dem-Jahr-768x432C8hzN65XUAEMrRgC8h1KfgXUAA5GQ2C8hzzsFVoAABfVGC8hZDDJXsAIC8Fa116991016977funny_picdump_1430_640_high_34funny_picdump_1430_640_high_40funny_picdump_1430_640_44funny_picdump_1430_640_high_4517439003_1647939818835559_1571675889639358464_n17662378_1868589216747823_7246569160837169152_n17661988_1450508831680503_5841222524049817600_n17587416_272747023173308_1445258784321568768_n03.04.17 - 103_00203_00303_00403_00503Zwischenablage04Zwischenablage03 (2)Zwischenablage01 (6)j2igcguysgmyfunny_picdump_1430_640_high_22funny_picdump_1430_640_17c5mg32tnufmydaily_picdump_2464_640_57wtmkdaily-morning-awesomeness-40-photos-279screen-shot-2017-03-19-at-3-31-46-pmwtmk1d07840ca230bf8adbe08b0a161b790d13732185_641784399319943_1500297555_n13768285_539449002912114_1532477410_n11015526_705850172846468_1178712951_n54080912_y8edFmAqJ59st1hAasdnirNcRydAc6C6Cl-1x9UtMLY54080912_vGzMhJY5aTh0sW23h_lmzVG4fdJX2lJJxWtXEqW8Mj854080912_spq5n_gQWFKQCUf0neY9e8w2W-EsE0yaGCW7kel8ZAca836feec0f9a23b8b7d4284aa38e75851ee8f4f9d6af08968c464a777e207636a45912292076225b39d882e87ce698cc6b505d8ed5f6b80417766356a8ad01d6Zwischenablage0117499113_1493559434008494_25407651672260128_n540081_1913990258823594_2984306517883254695_nZwischenablage02Zwischenablage01 (5)542892_1045989408874686_6531756376168091379_nZwischenablage10Zwischenablage09Zwischenablage08Zwischenablage07Zwischenablage06Zwischenablage0502.04.17 - 1Zwischenablage04 (2)C8bCR_0XUAAHQ2uC8buOU8WAAA7XukZwischenablage01 (4)C8ZVCUwXcAABnvoC8YvuzZXcAQtDYqC8atjq_XUAE1AeJC8a0SpJXoAAA3mSC8aksBFXcAAhmCKC8ak441VoAECwSRZwischenablage03Zwischenablage01 (3)ddZwischenablage01 (2)C8XL7C5WAAAz3F31-format6001C8V3UgIXgAERSq66DwBmkiZC8T7aJKXgAIO8Bxdddd31.03.17 - 1 (5)31.03.17 - 1 (2)dddddsdxxZwischenablage01 (7)4.04.2017 - 10271b33b36cfc101ee1b771afe88f281ppuguu02.04.17 - 1 (2)03.04.17 - 1 (2)TxT3AAM-600x470Angela_Merkel_Rache_der_ddr_Mutter_teresa_burka_bundestag_wurschtblatt.de_Deutschland_MMXXIII_Merkel_Zukunft_Kanzlerin_Bundespraesidentin_vom_Kanzleramt_ins_Belevue_Papst_gratuliert_wurschtblatt.de_Frauenparkplatz_auto_im_pool_wurschtblatt.de_Autofenster_Blondine-geklaute-scheibe_wurschtblatt.de_Fenster_putzen_Privatsphäre_wurschtblatt.de_Tanken_auto-mit-abgerissenem-benzin-zapfhahn_wurschtblatt.de_Rotkäppchen_wurschtblatt.de_Osmanfighter_tuerkenflugzeug_erdowahnbomber_wurschtblatt.de_C7HwoqVWkAAGXkUC7H1c0WXQAEzf_jC7H2ZA5XgAAQOH8Zwischenablage08 (2)Zwischenablage07 (2)

Die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) ist für Verkehrssünder ein Schreckgespenst. Unsere Tipps helfen euch, euch professionell auf den „Idiotentest“ vorzubereiten. Der Beitrag Auf MPU vorbereiten: Die wichtigsten Tipps erschien zuerst auf ADAC Blog.

über Auf MPU vorbereiten: Die wichtigsten Tipps — ADAC Blog

Doch unsere EU-Fetischisten-Kanzlerin versucht Sie mit ihrem „Neusprech“ hinters Licht zu führen. Sie sollten sich aber nicht für blöd verkaufen lassen! Die EU liegt in den letzten Zügen Man musste schon SEHR genau hinhören, was Merkel nach dem letzten EU-Gipfel von sich gab. Deshalb möchte ich das „Diplomatendeutsch“ für meine Leser entwirren. Merkels Worte – […]

über Merkel verschlüsselt: Die EU ist gescheitert — News Special 24

SPIONAGE UND DESTABILISIERUNG Kurden-Politiker: Deutsche Stiftungen verantwortlich für Chaos in Türkei

News Special 24

Monika Ünzal:
Darauf habe ich schon bei den Gezi Park Protesten hingewiesen und auch an das türkische Innenministerium und an Herrn Erdoğan geschrieben mit der Bitte, die deutschen Stiftungen alle in der Türkei zu schließen.
Ein kurdischer Politiker macht die deutschen Stiftungen für das aktuelle Chaos in der Türkei verantwortlich. Diese würden in dem Land politisch und nachrichtendienstlich operieren, um es zu destabilisieren. Er fordert deren Ausweisung und ein Boykott gegen deutsche Waren. Zuvor war die Konrad-Adenauer-Stiftung maßgeblich am Umsturz der Janukowitsch-Regierung in der Ukraine beteiligt.

Der kurdische Politiker Cemal Toptancı erhebt schwere Vorwürfe gegen deutsche Stiftungen, die in der aktiv sind. Er ist der Ansicht, dass jene Stiftungen eine herausgehobene Rolle bezüglich der aktuellen Ereignisse in der Türkei haben.

Im Gespräch mit der Zeitung Yeni Akit sagt er:

„Deutschland operiert in der Türkei über eine Reihe von Stiftungen. Zu den aktivsten zählen die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Friedrich-Ebert-Stiftung und die…

Ursprünglichen Post anzeigen 269 weitere Wörter